Web Design
Seminare

Wer sich ganz alleine in die Materie Signale - Prozesse - Systeme einarbeiten möchte, sollte die notwendige Zeit hierfür ansetzen. Trotz jahrelanger Evaluation - hier wurde versucht, durch permanente Tests in Unterricht und Lehrerausbildung alle möglichen Klippen zu finden und zu beseitigen - wird jeder Einzelne noch individuelle Klippen finden, die ihm Schwierigkeiten bereiten. Diese bremsen ihn, und keiner ist normalerweise in der Nähe, der ihm direkt mittels eines kleinen Lernimpulses hilft, sie zu überwinden.

“Zeit ist aber Geld”. Seminare haben da den Vorteil, innerhalb eines kompakte Zeitraums und in einer kleinen Lerngemeinschaft mit gleicher Interessenlage direkt auf alle Fragen eine Antwort zu ermöglichen, Probleme direkt in die Tiefe gehend zu diskutieren und reale Lösungen zu entwerfen.

In der Zusammenarbeit mit measX in Mönchengladbach werden deshalb im Hause mehrmals jährlich Seminare der u.a. Thematik angeboten. measX entwickelt und pflegt DASYLab, das unverzichtbare Programm für unser Lernsystem. Am besten, Sie verschaffen sich hier einen Überblick über das umfangreiche Seminarangebot zum Thema Mess- und Automatisierungs- technik

Durch direkte Kontaktaufnahme mit dem Autor ist es auch möglich, dieses Seminar direkt in Ihrer Firma/ Akademie/ Hochschule durchzuführen.

 

Grundlagen und Praxis der Signalverarbeitung und Kommunikation

Seminarleiter: Dipl.-Ing. Ulrich Karrenberg, Studiendirektor i.R.

Inhalte:

  • Grundlagen : Informieren, überzeugen, Lehren und Lernen als kommunikative Phänomene
  • Mikroelektronik: Zukunft der Hardware; the Software is the Instrument
  • Signale im Zeit- und Frequenzbereich; physikalische Rahmenbedingungen: Fourier-, Unschärfe- und Symmetrie-Prinzip
  • Fallstudie: Sprache als Informationsträger
  • Lineare und nichtlineare Prozesse
  • Digitale Signalverarbeitung realer Signale
  • Digitale Signale im Zeit- und Frequenzbereich
  • Digitale Filter (Struktur und Entwurf)
  • Digitale Übertragungstechnik (Quellenkodierung; Kanalkodierung; Digitale Modulationsverfahren)
  • Neuronale Netze als lernfähige signaltechnische Systeme

Adressaten:

Aus inhaltlicher und methodischer Sicht ist dieser Kurs nicht nur für Anwender und Entwickler geeignet, deren fachliche Basis erheblich erweitert werden soll. Vielmehr werden auch Entscheider, (Hochschul-) Lehrer, Ausbilder, Multiplikatoren, Kundenberater, Supporter, Ingenieure usw. dieses Fachgebietes angesprochen, die ihre Adressaten auf zeitgemäße Weise anschaulich, präzise, effizient und hochaktuell informieren bzw. mit einer sprachlich, argumentativ und visuell überzeugenden Präsentation gewinnen wollen!

Didaktik:

Methodisch zielt das Konzept auf die Visualisierung aller Signale und Prozesse. Die Systemanalyse und -synthese geschieht in Form eines ”selbsterforschenden Lernen”. Inhaltlich orientiert sich das Konzept an der wissenschaftlichen Struktur der Vorlesungen an Hochschulen zu diesem Thema, die aber hier für jedermann zugänglich gemacht werden.

Das ganze Füllhorn der Möglichkeiten und Anwendungen mit Programmen wie LabVIEW, DASYLab, Diadem usw. eröffnet sich dem Anwender erst über einen wissenschaftsorientierten Zugang. Wohl in keiner anderen Fachwissenschaft ist die Einheit von Theorie und Praxis so greifbar wie auf dem Gebiet der (computergestützten, digitalen) Signalverarbeitung.

Bislang waren die Grundlagen dieser Fachwissenschaft nur über ein Hochschulstudium vermittelbar, wird doch nachwievor unter der Theorie der Signale- Prozesse-Systeme die mathematische Modellierung signaltechnischer Prozesse auf der Basis bestimmter physikalischer Phänomene verstanden.

Das in diesem Kurs vorgestellte Konzept vermittelt erstmalig die fundamentalen Grundlagen dieser Fachwissenschaft anschaulich und praxisorientiert - d.h. auch ohne jeglichen mathematischen Formalismus - , aber wissenschaftlich korrekt.

Alle Teilnehmer erhalten das Buch und elektronisches Dokument Signale - Prozesse - Systeme ... eine multimediale und interaktive Einführung in die Signalverarbeitung (Springer-Verlag, Heidelberg, Berlin) mit über 250 vorprogrammierten signaltechnischen Systemen und Folienentwürfen für eigene Übungen und Präsentationen.

Empfohlene Teilnahmevoraussetzung: keine


Kursdauer: 3 - 5 Tage

[ASAT] [Signale - Prozesse - Systeme] [Didaktik] [Dokumente] [Lizenzen] [Unterricht] [Seminare] [Multimedia] [Kolumnen] [English Site] [Chinese Edition] [Pressemitteilung 2009] [Blue Bossa with clarinet] [Mathematical Beauty] [Impressum]